4 Fehler, die wir alle machen beim Benutzen des Backofens

Das wussten Sie sicher noch nicht über Ihren Ofen

So ziemlich jeder von uns besitzt einen Backofen. Ob Sie ihn benutzen, um für Das große Backen zu üben oder ihn nur verwenden, um Ihre Tiefkühlpizza aufzuwärmen – kein Hobbykoch kann ohne ihn leben. Unabhängig von den individuellen Kochkünsten sollte jeder diese sechs Tipps zum Vorheizen, Reinigen und zur optimalen Nutzung des Ofens kennen.

Einige dieser Informationen zur richtigen Verwendung des Ofens werden Sie auf jeden Fall überraschen.

Vorheizen

Sie kennen das sicher; Sie haben den ganzen Tag gearbeitet und möchten so schnell wie möglich eine gefrorene Pizza oder Lasagne in den Ofen schieben, wenn Sie nach Hause kommen. Leider dauert das Vorheizen manchmal furchtbar lange, während Ihr Magen schon wütend knurrt!

Zum Glück gibt es dafür einen Hack. Wenn Ihr Ofen eine Grillfunktion hat, können Sie diese für drei bis fünf Minuten auf Maximum stellen. Nach diesen paar Minuten stellen Sie Ihren Backofen auf die benötigte Einstellung um und Sie werden sehen, dass er in kürzester Zeit die richtige Temperatur erreichen wird.

Die Grillfunktion

Die Grillfunktion wirkt auf viele Menschen einschüchternd, da sie Ihr Essen so ziemlich schnell verbrennen können. Es ist jedoch eine sehr praktische Einstellung, weil es Ihre Gerichte sehr schmackhaft und knusprig machen kann. Wenn Sie die Grillfunktion verwenden möchten, machen Sie am besten zunächst einen Testlauf. Indem Sie ein paar Scheiben Brot in einer Reihe in Ihrem Ofen platzieren und den Grill einschalten, können Sie herausfinden, welcher Teil des Grills am heißesten wird.

Die Stelle, an der die Brotscheiben am knusprigsten sind, ist zum Grillen am besten geeignet. Ein weiterer guter Tipp ist, die Tür des Ofens leicht geöffnet zu halten, sodass der aufgebaute Dampf entweichen kann. Dies verhindert, dass Ihr Essen aufweicht.

Sie wollen mehr über die nächsten drei Tipps und Fehler erfahren? Die finden Sie auf der nächsten Seite!