Vor dem Schlafengehen legt er jeden Abend ein Stück Seife unter die Laken. Der Grund dafür? Das wusste ich nicht!

Wenn Sie abends oft nur schwer einschlafen können und keine bequeme Position im Bett finden, leiden Sie wahrscheinlich unter dem Syndrom der ruhelosen Beine (RLS). bRuhelose Beine-(Syndrom) oder Restless-Legs-(Syndrom) ist ein Zustand, in dem Sie ein sehr unangenehmes Gefühl in Ihren Beinen haben. Es ist eine neurologische Erkrankung, von der nicht viele Menschen wissen, wie man sie erkennt.

Das unangenehme Gefühl sorgt für den Drang, sich bewegen zu müssen. Vor allem, wenn das unangenehme Gefühle alle 10-60 Sekunden auftitt und man dabei sehr unruhig wird. Besonders nachts vor dem Schlafengehen kann das sehr lästig sein. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man nicht weiß, was man dagegen tun kann. Kann man das Syndrom tatsächlich erfolgreich bekämpfen? Glücklicherweise können Sie etwas gegen das Syndrom unternehmen, und das geht leichter, als Sie vielleicht denken.

Alles was Sie tun müssen, ist ein Stück Seife unter Ihr Laken am Fußende zu legen. Das klingt seltsam, aber bei vielen Menschen scheint dies tatsächlich gegen unruhige Beine zu helfen.

“Ich habe oft ein Kribbeln in meinen Beinen gespürt, meistens wenn ich zur Ruhe gekommen war oder schlief. Meine Mutter gab mir dann den Tipp, ein Stück Seife unter mein Laken zu legen und seit diesem Tag habe ich keine Probleme mehr damit”

 

Jemand anderes behauptet: “Wenn man ein gewöhnliches Stück Seife am Fußende ins Bett legt, treten die Krämpfe viel seltener auf. Krämpfe entstehen durch eine Versäuerung der Muskeln. Um diese Versäuerung zu bekämpfen, benötigt man eine Base (das Gegenteil von einer Säure). Seife ist eine Base und verhindert die Versäuerung. Es lohnt sich auf jeden Fall, das mal auszuprobieren.”

Legen Sie also einfach ein Stück Seife unter Ihr Laken und Sie werden schnell eine Verbesserung bemerken. Wer hätte gedacht, dass die Lösung so einfach ist? Wenn Sie jemanden mit unruhigen Beinen kennen, vergessen Sie nicht, diesen Artikel zu teilen, denn es ist ein wunderbares Gefühl, sich gegenseitig zu helfen und besser zu schlafen, oder etwa nicht?